Angebote zu "Beschäftigte" (22 Treffer)

Kategorien

Shops

Das neue Recht für behinderte Beschäftigte
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Recht für behinderte Beschäftigte ab 38 € als Taschenbuch: Inklusion am Arbeitsplatz - Bundesteilhabegesetz als Herausforderung für Vertretungen Arbeitgeber und Anwaltschaft. 1. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Jura,

Anbieter: hugendubel
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Heller Wahnsinn (brand eins audio: Hilfe), Hörb...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Beitrag aus der Oktoberausgabe der brand eins zum Schwerpunkt "Hilfe". Sie verdienen so gut wie nichts und kommen doch gern zur Arbeit. Besuch im Martinshof in Bremen, Deutschlands größterWerkstatt für behinderte Menschen. Hautop ist Geschäftsführer des Martinshofes, einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM), die 1953 gegründet und nach dem Heiligen Martin benannt wurde, der seinen Mantel mit einem Bettler teilte. Mit rund 1700 Behinderten, Beschäftigte genannt, und etwa 330 Mitarbeitern, die sie betreuen und die zur Unterscheidung Bedienstete heißen, ist es das größte und älteste Unternehmen dieser Art in Deutschland. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Anna Doubek, Gerhart Hinze. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/brnd/051011/bk_brnd_051011_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das neue Recht für behinderte Beschäftigte
39,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Recht der Schwerbehindertenvertretung ist in Kraft. Kompliziert und verschachteltsind die Neuregelungen angelegt. Das Bundesteilhabegesetz - BTHG mit seinen Verbesserungen für die selbstbestimmte Lebensführung tritt gestuft bis 2020 in Kraft. Die neuen Regeln für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und deren Vertretungen sind vorgezogen worden. Sie gelten in einer ersten Stufe bereits seit dem 30.12.2016. Die zweite Stufe beginnt am 1.1.2018. Das Handbuchverschafft den Durchblick. Es liefert der Praxis in Betrieben und Dienststellen alle notwendigen Informationen: von der erforderlichen Inklusionsvereinbarung bis zur Stärkung der Rechtsstellung von SBV, Personal- und Betriebsrat.Einen Schwerpunkt der Erläuterung bildet die für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer besonders wichtige neue Unwirksamkeitsklausel; denn ohne ordnungsgemäße Anhörung der SBV ausgesprochene Kündigungen sind unwirksam. Auch auf alle anderen neuen Fragen gibt der Band Antwort:Was soll die " Inklusionsvereinbarung " bewirken? Welche neue Rolle spielt dabei das Integrationsamt?Wann besteht bei Umstrukturierungen ein Übergangsmandat der SBV ?Wie verbessert sich die Rechtsstellung der SBV bei Verhinderung, Heranziehung , Freistellung, Schulung und Bürounterstützung?Welches Wahlverfahren gilt für überörtliche Wahlen? SBV-Wahlen auch für schwerbehinderte und gleichgestellte Soldaten?Wann ist eine Anhörung ordnungsgemäß? Wann ist die Kündigung unwirksam?Was ändert sich bei der Feststellung des GdB, dem Nachteilsausgleich, den Merkzeichen und der Ausgleichsabgabe?Welchen Schutz haben schwerbehinderte Telearbeiter? Professor Franz Josef Düwell und Christoph Beyer geben Antworten für die Praxis: Prof. Franz Josef Düwell führte als Vorsitzender Richter am BAG in dem für das Schwerbehindertenrecht zuständigen Senat bis zu seiner Pensionierung den Vorsitz. Er ist Mitherausgeber des Standardkommentars zum SGB IX und wird regelmäßig vom Bundestag als Sachverständiger angehört. Christoph Beyer istLeiter des Integrationsamts beim Landschaftsverband Rheinland in Köln.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das neue Recht für behinderte Beschäftigte
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Recht der Schwerbehindertenvertretung ist in Kraft. Kompliziert und verschachteltsind die Neuregelungen angelegt. Das Bundesteilhabegesetz - BTHG mit seinen Verbesserungen für die selbstbestimmte Lebensführung tritt gestuft bis 2020 in Kraft. Die neuen Regeln für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und deren Vertretungen sind vorgezogen worden. Sie gelten in einer ersten Stufe bereits seit dem 30.12.2016. Die zweite Stufe beginnt am 1.1.2018. Das Handbuchverschafft den Durchblick. Es liefert der Praxis in Betrieben und Dienststellen alle notwendigen Informationen: von der erforderlichen Inklusionsvereinbarung bis zur Stärkung der Rechtsstellung von SBV, Personal- und Betriebsrat.Einen Schwerpunkt der Erläuterung bildet die für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer besonders wichtige neue Unwirksamkeitsklausel; denn ohne ordnungsgemäße Anhörung der SBV ausgesprochene Kündigungen sind unwirksam. Auch auf alle anderen neuen Fragen gibt der Band Antwort:Was soll die " Inklusionsvereinbarung " bewirken? Welche neue Rolle spielt dabei das Integrationsamt?Wann besteht bei Umstrukturierungen ein Übergangsmandat der SBV ?Wie verbessert sich die Rechtsstellung der SBV bei Verhinderung, Heranziehung , Freistellung, Schulung und Bürounterstützung?Welches Wahlverfahren gilt für überörtliche Wahlen? SBV-Wahlen auch für schwerbehinderte und gleichgestellte Soldaten?Wann ist eine Anhörung ordnungsgemäß? Wann ist die Kündigung unwirksam?Was ändert sich bei der Feststellung des GdB, dem Nachteilsausgleich, den Merkzeichen und der Ausgleichsabgabe?Welchen Schutz haben schwerbehinderte Telearbeiter? Professor Franz Josef Düwell und Christoph Beyer geben Antworten für die Praxis: Prof. Franz Josef Düwell führte als Vorsitzender Richter am BAG in dem für das Schwerbehindertenrecht zuständigen Senat bis zu seiner Pensionierung den Vorsitz. Er ist Mitherausgeber des Standardkommentars zum SGB IX und wird regelmäßig vom Bundestag als Sachverständiger angehört. Christoph Beyer istLeiter des Integrationsamts beim Landschaftsverband Rheinland in Köln.

Anbieter: buecher
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das neue Recht für behinderte Beschäftigte
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Recht für behinderte Beschäftigte ab 38 EURO Inklusion am Arbeitsplatz - Bundesteilhabegesetz als Herausforderung für Vertretungen Arbeitgeber und Anwaltschaft. 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Verbesserung der psychischen Gesundheit am Arbe...
59,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kathrin Latocha evaluiert mit ihrer Interventionsstudie ein von ihr entwickeltes "Gruppentraining zur Förderung individueller Gesundheitskompetenz und Arbeitsfähigkeit - GESUND" für chronisch psychisch erkrankte Beschäftigte in einer Werkstatt für behinderte Menschen. Das Gruppentraining zielt darauf ab, die individuelle Gesundheitsfähigkeit, die Selbstwirksamkeit sowie die Bewältigungsstrategien von Mitarbeitern zu steigern. Es verbessert in hohem Maße das gesundheitliche Befinden der Beschäftigten, erhöht ihre Gesundheitskompetenz, verringert ihre Depressivität und den allgemeinen Angstpegel. Zudem führt es zu einer deutlichen Verbesserung der psychischen Beanspruchung während der Arbeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das neue Recht für behinderte Beschäftigte
38,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Recht der Schwerbehindertenvertretung ist in Kraft. Kompliziert und verschachteltsind die Neuregelungen angelegt. Das Bundesteilhabegesetz - BTHG mit seinen Verbesserungen für die selbstbestimmte Lebensführung tritt gestuft bis 2020 in Kraft. Die neuen Regeln für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und deren Vertretungen sind vorgezogen worden. Sie gelten in einer ersten Stufe bereits seit dem 30.12.2016. Die zweite Stufe beginnt am 1.1.2018. Das Handbuchverschafft den Durchblick. Es liefert der Praxis in Betrieben und Dienststellen alle notwendigen Informationen: von der erforderlichen Inklusionsvereinbarung bis zur Stärkung der Rechtsstellung von SBV, Personal- und Betriebsrat.Einen Schwerpunkt der Erläuterung bildet die für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer besonders wichtige neue Unwirksamkeitsklausel, denn ohne ordnungsgemäße Anhörung der SBV ausgesprochene Kündigungen sind unwirksam. Auch auf alle anderen neuen Fragen gibt der Band Antwort:Was soll die " Inklusionsvereinbarung " bewirken? Welche neue Rolle spielt dabei das Integrationsamt?Wann besteht bei Umstrukturierungen ein Übergangsmandat der SBV ?Wie verbessert sich die Rechtsstellung der SBV bei Verhinderung, Heranziehung , Freistellung, Schulung und Bürounterstützung?Welches Wahlverfahren gilt für überörtliche Wahlen? SBV-Wahlen auch für schwerbehinderte und gleichgestellte Soldaten?Wann ist eine Anhörung ordnungsgemäß? Wann ist die Kündigung unwirksam?Was ändert sich bei der Feststellung des GdB, dem Nachteilsausgleich, den Merkzeichen und der Ausgleichsabgabe?Welchen Schutz haben schwerbehinderte Telearbeiter? Professor Franz Josef Düwell und Christoph Beyer geben Antworten für die Praxis: Prof. Franz Josef Düwell führte als Vorsitzender Richter am BAG in dem für das Schwerbehindertenrecht zuständigen Senat bis zu seiner Pensionierung den Vorsitz. Er ist Mitherausgeber des Standardkommentars zum SGB IX und wird regelmäßig vom Bundestag als Sachverständiger angehört. Christoph Beyer ist Leiter des Integrationsamts beim Landschaftsverband Rheinland in Köln.

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Das neue Recht für behinderte Beschäftigte
54,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das neue Recht der Schwerbehindertenvertretung ist in Kraft. Kompliziert und verschachtelt sind die Neuregelungen angelegt. Das Bundesteilhabegesetz - BTHG mit seinen Verbesserungen für die selbstbestimmte Lebensführung tritt gestuft bis 2020 in Kraft. Die neuen Regeln für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und deren Vertretungen sind vorgezogen worden. Sie gelten in einer ersten Stufe bereits seit dem 30.12.2016. Die zweite Stufe beginnt am 1.1.2018. Das Handbuch verschafft den Durchblick. Es liefert der Praxis in Betrieben und Dienststellen alle notwendigen Informationen: von der erforderlichen Inklusionsvereinbarung bis zur Stärkung der Rechtsstellung von SBV, Personal- und Betriebsrat. Einen Schwerpunkt der Erläuterung bildet die für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer besonders wichtige neue Unwirksamkeitsklausel; denn ohne ordnungsgemässe Anhörung der SBV ausgesprochene Kündigungen sind unwirksam. Auch auf alle anderen neuen Fragen gibt der Band Antwort: Was soll die 'Inklusionsvereinbarung' bewirken? Welche neue Rolle spielt dabei das Integrationsamt? Wann besteht bei Umstrukturierungen ein Übergangsmandat der SBV? Wie verbessert sich die Rechtsstellung der SBV bei Verhinderung, Heranziehung, Freistellung, Schulung und Bürounterstützung? Welches Wahlverfahren gilt für überörtliche Wahlen? SBV-Wahlen auch für schwerbehinderte und gleichgestellte Soldaten? Wann ist eine Anhörung ordnungsgemäss? Wann ist die Kündigung unwirksam? Was ändert sich bei der Feststellung des GdB, dem Nachteilsausgleich, den Merkzeichen und der Ausgleichsabgabe? Welchen Schutz haben schwerbehinderte Telearbeiter? Professor Franz Josef Düwell und Christoph Beyer geben Antworten für die Praxis: Prof. Franz Josef Düwell führte als Vorsitzender Richter am BAG in dem für das Schwerbehindertenrecht zuständigen Senat bis zu seiner Pensionierung den Vorsitz. Er ist Mitherausgeber des Standardkommentars zum SGB IX und wird regelmässig vom Bundestag als Sachverständiger angehört. Christoph Beyer ist Leiter des Integrationsamts beim Landschaftsverband Rheinland in Köln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Werkstättenrecht
129,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Zum Werk Das Werk stellt die gesetzlichen Vorschriften zum Werkstattrecht und dessen untergesetzlichen Vorschriften praxisgerecht nach dem neuesten Stand unter Einbeziehung des korrespondierenden Leistungs- und Sozialversicherungsrechts und dem aktuellen Teilhabegesetzes dar. Es erläutert dabei die institutions- und die leistungsrechtlichen Vorschriften im SGB IX ( 136 ff. und 39 ff.), die WerkstättenVO und die Werkstätten-MitwirkungsVO sowie die sonstigen werkstattrelevanten Regelungen in den anderen Büchern des SGB (II, III, V, VI, VII, VIII, XII). Umfassend erläutert werden die sozialversicherungsrechtlichen Spezialbestimmungen hinsichtlich Pflichtmitgliedschaft, Beitragsregelungen und Leistungen - insbesondere zur besonderen Rente wegen Erwerbsminderung für WfbM-Beschäftigte. Ausführlich behandelt werden die Bezüge zum Sozialhilfe- und Jugendhilferecht sowie das Recht der Ausbildung anerkannter Fachkräfte. Handels- und steuerrechtliche Fragen werden ausführlich und praxisnah dargestellt. Darüber hinaus werden Antworten auf ausgewählte, praktische Fragestellungen gegeben, u.a. zu - Teilzeit in der WfbM - Budget für Arbeit - Rückkehr in die WfbM - Arbeitnehmerähnliche Rechtsstellung - Beratungshilfe - In demselben Masse sind die Auswirkungen des neuen Bundesteilhabegesetzes auf das SGB IX und Werkstättenrecht berücksichtigt. In einem Anhang widmet sich der Kommentar ausgewählten Inhalten zum Thema des Werkstättenrechts, u.a. - Werkstattempfehlungen - WfbM in Zahlen - WfbM international - Empfehlungen der Integrationsämter - Eingliederungs- und Jugendhilfe - Bundesversorgungsgesetz - Aufwendungserstattung - EU-Vorschriften OFD-Schreiben Vorteile auf einen Blick - komplette Darstellung des Werkstättenrechts und seiner untergesetzlichen Regelungen - gründlicher und umfassender Einbezug des einschlägigen Sozialversicherungs-, Sozialhilfe-, Handels- und Steuerrechts sowie der EU-rechtlichen Bezüge - einzigartig am Markt Zielgruppe Für Geschäftsführer und Träger von Werkstätten und ihre Organisationen, Fachpersonal, Werkstatträte und ihre Vertrauenspersonen, behinderte Menschen und ihre gesetzlichen Betreuer, Arbeitsagenturen, Sozialhilfeträger, Träger der Grundsicherung, der Unfall- und Rentenversicherung.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot