Angebote zu "Kategorie" (6 Treffer)

Kategorien

Shops

Fuchs, Barbara: Psychische Traumatisierung als ...
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.02.2010, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Psychische Traumatisierung als sonderpädagogische Kategorie?, Titelzusatz: Erkundungen zu Genese, Diagnostik und Förderung, Autor: Fuchs, Barbara, Verlag: Shaker Verlag // Shaker, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Behindertenpädagogik // Sonderpädagogik // Behinderung // Pädagogik // Behinderte, Rubrik: Sonderpädagogik, Behindertenpädagogik, Seiten: 192, Reihe: Berichte aus der Pädagogik, Gewicht: 350 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Schildmann, U: Kategorie Behinderung in der Int...
17,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 09.05.2018, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Die Kategorie Behinderung in der Intersektionalitätsforschung, Titelzusatz: Theoretische Grundlagen und empirische Befunde, Autor: Schildmann, Ulrike // Schramme, Sabrina // Libuda-Köster, Astrid, Verlag: Projekt Verlag // Pusch, Fred, Dr., Sprache: Deutsch, Schlagworte: Bevölkerung // Demographie // Soziologie // Siedlung // Stadt // Behindertenpädagogik // Sonderpädagogik // Behinderung // Pädagogik // Behinderte // Deutschland // Unterrichten von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf, Rubrik: Soziologie, Seiten: 157, Gewicht: 239 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
Eine Schule für alle: Wie Inklusion gelingen ka...
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Das deutsche Schulsystem sortiert nach wie vor aus. Das gilt auch für Behinderte, meist bleiben sie in Sonderschulen unter sich. Doch hat sich Deutschland seit fünf Jahren mit einer UN-Konvention dazu verpflichtet, dieses Aussortieren zu beenden und Behinderte in die Gesellschaft zu integrieren - auch in der Bildung. Das Feature zeigt, inwieweit normale Schulen darauf vorbereitet sind, schwerbehinderte Kinder zu unterrichten und was dies für eine Schule, für Lehrer, Schüler und Eltern bedeutet. Diese Produktion erhielt den AWO Mittelrhein - Journalistenpreis 2013, Kategorie Hörfunk. Regie: Tobias Krebs 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Sebastian Schäfer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000373/bk_swrm_000373_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
PREISUNG - Sjaella-vokalensemble
19,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

--- Diese Veranstaltung ist verlegt auf den 05.06.2021! ---Die Eintrittskarten vom 18.4.2020 behalten ihre Gültigkeit können aber auch an den jeweiligen VVK-Stellen, wo sie gekauft worden sind, zurückgegeben werden.Das junge, weibliche Vokalensemble Sjaella ist seit Kindertagen spezialisiert auf lupenreinen A-Cappella-Gesang quer durch alle Epochen und Stilrichtungen. Besonders haben sich die sechs Sängerinnen der modernen geistlichen Vokalmusik verschrieben. Zeitgenössische junge Komponisten sind begeistert von dem homogenen, glasklaren Sjaella-Klang, komponieren und arrangieren für das innovative Ensemble und erleben die eigenen Werke in von Publikum und Presse begeistert gefeierten Konzerten, in welchen Sjaella die Grenzen zwischen den Genres gekonnt zerfließen lässt und atemberaubende sechsstimmige Klänge erzeugt.Dass Sjaella dabei immer höchste Qualität liefert, belegen die Preise bei nationalen und internationalen Wettbewerben, so zum Beispiel der 1. Preis beim Acappella-Bundescontest 2010, der Ward Swingle Award in der Kategorie Klassik bei der International Acappella Competition Vokal-total 2010 Graz, der 1. Preis beim Internationalen Acappella Wettbewerb Leipzig 2014, der 1. Preis beim Wettbewerb Jugend kulturell 2015 der HypoVereinsbank sowie der 1. Preis beim Tampereen Sävel Contest 2015 in Finnland.Die Produktion der Debüt-CD Sjaella erfolgte 2011 bei querstand? (Verlag Kamprad) und wurde von der Fachpresse hochgelobt. Es folgten weitere Einspielungen; 2012 eine Gemeinschaftsproduktion mit dem Leipziger Ensemble Nobiles mit Werken von Hugo Distler; die 2014 erschienene CD Preisung landete auf der Longlist für den Preis der Deutschen Schallplattenkritik, ebenso die Ende 2018 everöffentlichte Volkslieder-CD Meridiane NORD. Diese gewann zudem den CARA 2019 als bestes Folk/World Album und wurde für den OPUS Klassik in drei Kategorien nominiert. 2015 erschien die Jazz-/Pop-CD ?lifted?.Sjaella beweist die Vielseitigkeit seines Repertoires seit nunmehr 15 Jahren bei rund 40 Konzerten im Jahr im In- und Ausland. Mit Auftritten bei Klassik-Festivals (Beethovenfest Bonn, Mosel Musikfestival, Rheingau Musik Festival) und in bedeutenden Häusern wie Musikverein Wien, Frauenkirche Dresden und Mozarteum Salzburg sowie mit steigender Präsenz in Rundfunk- und Fernsehsendungen eroberte sich Sjaella einen festen Platz in der Klassikszene und gehört zu den erfolgreichsten Vokalensembles Deutschlands.Konzertreisen führten die Sängerinnen in der Vergangenheit nach Großbritannien, Luxemburg, Finnland, Tschechien, Aserbaidschan, Ungarn, Tschechien, Österreich, Italien, Jordanien und nach Südafrika.Der Titel ?Preisung? steht über einem der Hauptwerke des Konzertprogrammes, soll jedoch vor allem als Leitgedanke dieses Abends dienen. Die Hoffnung und das Gebet verbinden uns in ihrer Grenzenlosigkeit - eine Botschaft, die das Ensemble Sjaella mit seiner Auswahl an Lobreden, Hymnen, Psalmen und Friedensgebeten vermitteln möchte. Verschiedenste musikalische Einflüsse dienen den Sängerinnen als Träger - sie kombinieren unter anderem bitonale und jazzverwandte Klänge mit Kompositionen, die von mittelalterlichen Gesängen und Gregorianik inspiriert sind.Viele der Werke wurden erst kürzlich veröffentlicht oder eigens für das Ensemble geschrieben. Neben der ?Preisung CXLVIII? von Volker Bräutigam (*1939) betrachtet Sjaella Arvo Pärts (*1935) Vertonung des 122. Psalms - ?Peace upon you, Jerusalem? - sowie das doppelchörig angelegte ?Gib dich zufrieden? des Leipziger Universitätsmusikdirektors David Timm (*1969) als bedeutungsvollste Werke des Konzertes.Ermäßigte Eintrittspreise gelten für Inhaber der Lobby-Card, Schüler, Studenten, Mitglieder des Fördervereins Musik am Ulmer Münster und Hartz-IV-Empfänger sowie Behinderte mit Ausweis-B bei Vorlage des entsprechenden Ausweises.Behinderte Personen mit Ausweis-B erhalten den ermäßigten Eintrittspreis und die Begleitperson erhält freien Eintritt.Foto: Sjaella

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot
(Dis-)Ability und Geschlecht. Intersektionalitä...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Soziologie - Familie, Frauen, Männer, Sexualität, Geschlechter, Note: 1,3, Technische Universität Dortmund (Fakultät 12 Erziehungswissenschaften, Psychologie und Soziologie), Veranstaltung: Männlichkeit(en) und familiale Figurationen, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Arbeit beleuchtet zum einen die Grundzüge des Paradigmas Intersektionalität, als auch den aktuellen Stand der (primär deutschlandweiten) Intersektionalitätsdebatte. Hierbei wird insbesondere auf die Problematik einer Untersuchung und Analyse verschiedener Ungleichheitsdimensionen eingegangen, welche im Sinne des Intersektionalitätsgedankens in wechselseitigen Beziehungen zueinander betrachtet werden müssen.Zum anderen wird der Fokus auf die interdependenten Strukturkategorien Geschlecht und (Dis-)Ability gelegt, an deren Beispiel eine intersektionale Betrachtungsweise nahegebracht werden sollen.Das heute vorherrschende (Sozialisations-)System der (gerade westlichen) Gesellschaften ist durch einen Rahmen der globalisierten Ökonomie bestimmt, welche primär den Menschen als Individuum und somit als eigenständig (zu) leistendes Subjekt definiert. Somit nimmt der Selbstbestimmungsgedanke eine wesentliche Rolle innerhalb der sozialen Interaktion ein (WALDSCHMIDT, 2012). Es wird eine bestimmte Art der Lebensführung in den Mittelpunkt gerückt, bei der davon ausgegangen wird, dass der Mensch sowohl autonom leben will als auch autonom handeln soll. Dieser Autonomiegedanke gilt jedoch offensichtlich nicht für alle Individuen innerhalb dieses Gesellschaftssystems.Zu dieser angesprochenen Gruppe lassen sich nicht zuletzt, von dem Medizin- und Gesundheitssektor ausgehend und über alle gesellschaftlichen Bereiche weiterführend, "psychisch verwirrte, geistig behinderte und schwerstbehinderte Menschen" (ebd. S. 12, nach SINGER (1984), SASS (1986) u.a.) zählen. Hier wird also offensichtlich die Gesellschaft, wenn auch zu ungleichen Teilen, in zwei Gruppen unterteilt. Als Ursache fungiert innerhalb dieses Mechanismus die Differenzkategorie 'Behinderung', welche der Kategorie 'Nichtbehinderung' gegenübersteht.Diese zwei Kategorien, im weiteren Verlauf als "Ability" und "Disability" bezeichnet, stehen innerhalb des gesellschaftlichen Systems allerdings nicht allein und können somit auch nicht vereinzelt untersucht werden.Die vorliegende Arbeit orientiert sich an dem Vorgehen intersektionaler Ansätze, welche Differenz- und Ungleichheitskategorien wie (Dis-)Ability, Ethnizität, "Rasse", Geschlecht oder Klasse interdependent begreifen und somit resultierende (je nach Ort und Situation möglicherweise variable) spezifische Formen von Diskriminierungen und Ungleichheiten sowie deren mögliche Entstehungsprozesse analysieren (WOLLRAD & JACOB & KÖBSELL, 2010).

Anbieter: Dodax
Stand: 27.05.2020
Zum Angebot