Angebote zu "Wirklichkeit" (16 Treffer)

Kategorien

Shops

Aristoteles, Hörbuch, Digital, 1, 59min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Aristoteles ist neben Platon der bedeutendste Denker des Altertums. Seine Philosophie entwickelt im Gegensatz zum "mechanistischen" System des Demokrits eine "teleologische" Ausrichtung. Sein Grundbegriff, die "Entelechie", ist am Organischen und Psychischen gewonnen, die ganze Wirklichkeit soll als etwas Organisches begriffen werden; die organische Natur soll vom Organischen nicht wesenhaft verschieden sein, sondern hier soll das Leben latent existieren. Wenn auch Aristoteles durch den großen Umfang seines Wissens und den systematischen Charakter seines Philosophierens alle Vorgänger überragt, so stellt er doch im Vergleich mit ihnen in vielen Punkten einen Rückschritt dar. Insbesondere behinderte seine Autorität die Entwicklung der Naturwissenschaft auf lange Zeit. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Jan Koester. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/kohf/000093/bk_kohf_000093_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
DIE 120 TAGE VON SODOM / FIVE EASY PIECES
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Milo Raus Zweiteiler über Repräsentation und Reenactment, Macht und Gewalt wagt das Unerhörte: In "Five Easy Pieces" bringt er mit Kindern ein Stück über den Kinderschänder und Mörder Marc Dutroux auf die Bühne, in "Die 120 Tage von Sodom" adaptieren geistig behinderte Schauspieler Pasolinis gleichnamigem Skandalfilm. Zwei Versuche über das Spielen und das Zuschauen, die Wirklichkeit und die Illusion, das Leben und das Überleben. Zwei Versuche darüber, was Theater kann und was Kunst darf. Wie kann man mit Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 13 Jahren das Leben und Wirken eines Kindermörders darstellen? Und wie mit Schauspielern mit Down-Syndrom die brutale Vernichtung des Lebens, den Faschismus und Sadismus? Grundsätzliche ästhetische und performancetheoretische Fragen verbinden sich mit moralischen: Wie können Kinder verstehen und zeigen, was Einfühlung, was Alter, Verlust, Unterwerfung und Rebellion bedeutet? Wo liegen die Grenzen des Erträglichen, wenn geistig Behinderte auf offener Bühne gefoltert und mit ihrer eigenen Abtreibung konfrontiert werden? Wo endet die Illusion, wo beginnt die Wirklichkeit? Undwas geschieht mit uns, wenn wir dabei zusehen?"Five Easy Pieces", seit der Premiere im Frühjahr 2016 in über 30 Städten von Brüssel über Berlin bis Singapur zu sehen, wird weltweit von Zuschauern und Presse gefeiert: "Atemraubend, analytisch klar und grauenvoll" (Süddeutsche Zeitung), "Ein Meisterwerk. Die beeindruckendste Performance seit 10, 15 Jahren" (RTBF), "Unbeschreibliches ist gelungen" (Die Welt). "Die 120 Tage von Sodom", die Milo Rau gemeinsam mit dem Schauspielhaus Zürich und dem Theater HORA produziert und bereits im Vorfeld für Debatten sorgte, feiert zeitgleich zum Erscheinen des Buchs am 10. Februar 2017 Premiere. Neben den kompletten Stücktexten versammelt der Doppelband zahlreiche Dokumente und Materialien: Fotos, Probenberichte und Interviews mit künstlerischen Beteiligten, Essays zu Pasolini und De Sade, zur Theaterarbeit mitKindern und geistig Behinderten, zu Kunst und Katharsis u. a. von Kristof Blom, Dirk Pilz, Patrick Primavesi, Klaus Theweleit und Stefan Zweifel.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
DIE 120 TAGE VON SODOM / FIVE EASY PIECES
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Milo Raus Zweiteiler über Repräsentation und Reenactment, Macht und Gewalt wagt das Unerhörte: In "Five Easy Pieces" bringt er mit Kindern ein Stück über den Kinderschänder und Mörder Marc Dutroux auf die Bühne, in "Die 120 Tage von Sodom" adaptieren geistig behinderte Schauspieler Pasolinis gleichnamigem Skandalfilm. Zwei Versuche über das Spielen und das Zuschauen, die Wirklichkeit und die Illusion, das Leben und das Überleben. Zwei Versuche darüber, was Theater kann und was Kunst darf. Wie kann man mit Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 13 Jahren das Leben und Wirken eines Kindermörders darstellen? Und wie mit Schauspielern mit Down-Syndrom die brutale Vernichtung des Lebens, den Faschismus und Sadismus? Grundsätzliche ästhetische und performancetheoretische Fragen verbinden sich mit moralischen: Wie können Kinder verstehen und zeigen, was Einfühlung, was Alter, Verlust, Unterwerfung und Rebellion bedeutet? Wo liegen die Grenzen des Erträglichen, wenn geistig Behinderte auf offener Bühne gefoltert und mit ihrer eigenen Abtreibung konfrontiert werden? Wo endet die Illusion, wo beginnt die Wirklichkeit? Undwas geschieht mit uns, wenn wir dabei zusehen?"Five Easy Pieces", seit der Premiere im Frühjahr 2016 in über 30 Städten von Brüssel über Berlin bis Singapur zu sehen, wird weltweit von Zuschauern und Presse gefeiert: "Atemraubend, analytisch klar und grauenvoll" (Süddeutsche Zeitung), "Ein Meisterwerk. Die beeindruckendste Performance seit 10, 15 Jahren" (RTBF), "Unbeschreibliches ist gelungen" (Die Welt). "Die 120 Tage von Sodom", die Milo Rau gemeinsam mit dem Schauspielhaus Zürich und dem Theater HORA produziert und bereits im Vorfeld für Debatten sorgte, feiert zeitgleich zum Erscheinen des Buchs am 10. Februar 2017 Premiere. Neben den kompletten Stücktexten versammelt der Doppelband zahlreiche Dokumente und Materialien: Fotos, Probenberichte und Interviews mit künstlerischen Beteiligten, Essays zu Pasolini und De Sade, zur Theaterarbeit mitKindern und geistig Behinderten, zu Kunst und Katharsis u. a. von Kristof Blom, Dirk Pilz, Patrick Primavesi, Klaus Theweleit und Stefan Zweifel.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Rolli Blues, 1 Blu-ray
10,20 € *
ggf. zzgl. Versand

Angetrieben von Verzweiflung und der Angst, nutzlos zu sein, bietet ein 20jähriger, sein Freund und ein ehemaliger Feuerwehrmann der Mafia ihre Dienste an. Aber die Dinge sind nicht, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion verschwimmen Rupaszov lernt Zoli und Barba in einem Heim für Behinderte kennen. Da er im Rollstuhl nicht mehr als Feuerwehrmann arbeiten kann, arbeitet er für die Mafia in Budapest als Auftragsmörder. Außerdem trauert er immer noch seiner einstigen Freundin hinterher, die bald heiraten wird. Als seine Aufträge immer waghalsiger werden, braucht er die Hilfe von Zoli und Barba, weil man ja "Behinderte" a priori nicht ernst nimmt. Damit legt er sich jedoch mit dem Mafiaboss Rados an. Und dann ist da noch Zolis Vater in Deutschland

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Rolli Blues, 1 DVD
11,08 € *
ggf. zzgl. Versand

Angetrieben von Verzweiflung und der Angst, nutzlos zu sein, bietet ein 20jähriger, sein Freund und ein ehemaliger Feuerwehrmann der Mafia ihre Dienste an. Aber die Dinge sind nicht, wie sie auf den ersten Blick scheinen. Die Grenzen zwischen Wirklichkeit und Fiktion verschwimmen Rupaszov lernt Zoli und Barba in einem Heim für Behinderte kennen. Da er im Rollstuhl nicht mehr als Feuerwehrmann arbeiten kann, arbeitet er für die Mafia in Budapest als Auftragsmörder. Außerdem trauert er immer noch seiner einstigen Freundin hinterher, die bald heiraten wird. Als seine Aufträge immer waghalsiger werden, braucht er die Hilfe von Zoli und Barba, weil man ja "Behinderte" a priori nicht ernst nimmt. Damit legt er sich jedoch mit dem Mafiaboss Rados an. Und dann ist da noch Zolis Vater in Deutschland

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Die 120 Tage von Sodom / Five Easy Pieces
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Milo Raus Zweiteiler über Repräsentation und Reenactment, Macht und Gewalt wagt das Unerhörte: In "Five Easy Pieces" bringt er mit Kindern ein Stück über den Kinderschänder und Mörder Marc Dutroux auf die Bühne, in "Die 120 Tage von Sodom" adaptieren geistig behinderte Schauspieler Pasolinis gleichnamigem Skandalfilm. Zwei Versuche über das Spielen und das Zuschauen, die Wirklichkeit und die Illusion, das Leben und das Überleben. Zwei Versuche darüber, was Theater kann und was Kunst darf. Wie kann man mit Kindern und Jugendlichen zwischen 8 und 13 Jahren das Leben und Wirken eines Kindermörders darstellen? Und wie mit Schauspielern mit Down-Syndrom die brutale Vernichtung des Lebens, den Faschismus und Sadismus? Grundsätzliche ästhetische und performancetheoretische Fragen verbinden sich mit moralischen: Wie können Kinder verstehen und zeigen, was Einfühlung, was Alter, Verlust, Unterwerfung und Rebellion bedeutet? Wo liegen die Grenzen des Erträglichen, wenn geistig Behinderte auf offener Bühne gefoltert und mit ihrer eigenen Abtreibung konfrontiert werden? Wo endet die Illusion, wo beginnt die Wirklichkeit? Undwas geschieht mit uns, wenn wir dabei zusehen?"Five Easy Pieces", seit der Premiere im Frühjahr 2016 in über 30 Städten von Brüssel über Berlin bis Singapur zu sehen, wird weltweit von Zuschauern und Presse gefeiert: "Atemraubend, analytisch klar und grauenvoll" (Süddeutsche Zeitung), "Ein Meisterwerk. Die beeindruckendste Performance seit 10, 15 Jahren" (RTBF), "Unbeschreibliches ist gelungen" (Die Welt). "Die 120 Tage von Sodom", die Milo Rau gemeinsam mit dem Schauspielhaus Zürich und dem Theater HORA produziert und bereits im Vorfeld für Debatten sorgte, feiert zeitgleich zum Erscheinen des Buchs am 10. Februar 2017 Premiere. Neben den kompletten Stücktexten versammelt der Doppelband zahlreiche Dokumente und Materialien: Fotos, Probenberichte und Interviews mit künstlerischen Beteiligten, Essays zu Pasolini und De Sade, zur Theaterarbeit mit Kindern und geistig Behinderten, zu Kunst und Katharsis u. a. von Kristof Blom, Dirk Pilz, Patrick Primavesi, Klaus Theweleit und Stefan Zweifel.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Aristoteles, Audio-CD, MP3
13,12 € *
ggf. zzgl. Versand

Aristoteles ist neben Platon der bedeutendste Denker des Altertums. Seine Philosophie entwickelt im Gegensatz zum "mechanistischen" System des Demokrits eine "teleologische" Ausrichtung. Sein Grundbegriff, die "Entelechie", ist am Organischen und Psychischen gewonnen, die ganze Wirklichkeit soll als etwas Organisches begriffen werden, die organische Natur soll vom Organischen nicht wesenhaft verschieden sein, sondern hier soll das Leben latent existieren. Wenn auch Aristoteles durch den großen Umfang seines Wissens und den systematischen Charakter seines Philosophierens alle Vorgänger überragt, so stellt er doch im Vergleich mit ihnen in vielen Punkten einen Rückschritt dar. Insbesondere behinderte seine Autorität die Entwicklung der Naturwissenschaft auf lange Zeit.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Offenen Auges
34,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie konnte die Ideologie des Nationalsozialismus so erfolgreich die Sinne der meisten Deutschen vernebeln? Und wie kamen die vielen anderen, die das Naziregime verachteten, aber keinen offenen Widerstand wagten, mit der neuen Wirklichkeit zurecht? Die junge Gymnasiastin Penelope Poetis, die sich für den Leistungskurs Geschichte eingeschrieben hat, sieht sich bei Aufräumarbeiten im Archiv ihrer münchener Schule, dem Max-Josef-Stift Gymnasium, hautnah mit diesen Fragen konfrontiert. Aus historischen Dokumenten, Interviews mit Zeitzeuginnen und einem Gesetzesband aus dem Dritten Reich gewinnt sie schliesslich Erkenntnisse, die ihr vieles klar werden lassen. Und in ihrer Fantasie entspinnt sich eine Geschichte, die mit wachsender Dramatik Deutschlands unaufhaltsamen Weg in den Untergang skizziert. Im Verlauf der Handlung werden die Ereignisse schmerzlich nachfühlbar: der Terror gegen Juden, politisch Andersdenkende und geistig Behinderte; die durch den Zweiten Weltkrieg zerrissenen Ehen und Freundschaften; der Schrecken der Bombennächte und der „Heldentod“ im Kessel von Stalingrad. Dies alles spielt sich im Erlebnishorizont fiktiver Schülerinnen aus der damaligen Zeit ab – ein spannendes, lebendiges und bewegendes Stück Zeitgeschichte, das keinen Leser kalt lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Offenen Auges
18,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Wie konnte die Ideologie des Nationalsozialismus so erfolgreich die Sinne der meisten Deutschen vernebeln? Und wie kamen die vielen anderen, die das Naziregime verachteten, aber keinen offenen Widerstand wagten, mit der neuen Wirklichkeit zurecht? Die junge Gymnasiastin Penelope Poetis, die sich für den Leistungskurs Geschichte eingeschrieben hat, sieht sich bei Aufräumarbeiten im Archiv ihrer münchener Schule, dem Max-Josef-Stift Gymnasium, hautnah mit diesen Fragen konfrontiert. Aus historischen Dokumenten, Interviews mit Zeitzeuginnen und einem Gesetzesband aus dem Dritten Reich gewinnt sie schliesslich Erkenntnisse, die ihr vieles klar werden lassen. Und in ihrer Fantasie entspinnt sich eine Geschichte, die mit wachsender Dramatik Deutschlands unaufhaltsamen Weg in den Untergang skizziert. Im Verlauf der Handlung werden die Ereignisse schmerzlich nachfühlbar: der Terror gegen Juden, politisch Andersdenkende und geistig Behinderte; die durch den Zweiten Weltkrieg zerrissenen Ehen und Freundschaften; der Schrecken der Bombennächte und der 'Heldentod' im Kessel von Stalingrad. Dies alles spielt sich im Erlebnishorizont fiktiver Schülerinnen aus der damaligen Zeit ab - ein spannendes, lebendiges und bewegendes Stück Zeitgeschichte, das keinen Leser kalt lässt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot